Google+ – ein vernachlässigtes soziales Netzwerk?

Google+ wurde Mitte 2011 geboren – die Erwartungen an das neue Netzwerk waren hoch, es wurde als direkter Konkurrent von Facebook gehandelt. Die Zahlen dieses sozialen Netzwerkes sind bis heute beeindruckend: Während es 2012 noch 107 Millionen Nutzer, hatte Google+ bereits über 3,3 Milliarden (!) Nutzer.

Das Potential dieses Netzwerks sollte demnach nicht unterschätzt werden – auch wenn eine Stude zeigt, dass nur rund 14 % von 500 befragten Marketing-Experten das Netzwerk als wichtiges Marketing-Mix-Tool nutzen.

Die Google+ – Funktionsweisen

Die Nutzer haben auf Google+ die Möglichkeit, „interne Kreise“ aufzubauen – sie fügen hier Personen, Unternehmen usw. einfach hinzu. KMU können also z.B. für verschiedene Zielgruppen verschiedene „Circles“ aufbauen und dann die Kommunikation so aussteuern, dass Beitrag A nur an Zielgruppe A ausgegeben wird.

Gerade in Zeiten, in denen Kunden immer mehr eine individuellere Ansprache suchen, ist diese Möglichkeit auch für kleine und mittlere Unternehmen hochinteressant und einfach umzusetzen.

Auch im Bereich des Empfehlungsmarketings – einer Marketingform, auf die viele KMU auch schon im Offline-Bereich setzen, hat Google+ seine Vorteile: Jede Empfehlung, die von Nutzern zu einem Unternehmen auf Google+ hinterlassen wird, ist für den Suchenden in der organischen (also normalen) Google-Suche sichtbar. Diese Empfehlungen kann der potentielle Kunde also auch sehen, wenn er sich gar nicht auf Google+ aufhält.

Natürlich erlaubt Google+ auch die klassischen Social Media-Funktionsweisen wie die Kommentarfunktion oder die Möglichkeit, eigene Beiträge (ohne einer Zeichenbeschränkung wie bei Twitter) zu posten. Auch die Nutzung von Hashtags ist auf Google + möglich.

Google+ hat ein fotoaffines Publikum: Nach einer Analyse von CircleCount von etwa 9 Mio. Google+-Postings auf ca. 10.000 Profilen sind ca. 57 % der betrachteten Posts Fotos.

Google+ & SEO

Auch wenn Google+ eine enorme Anzahl an registrierten Nutzern aufweist – wirklich aktiv ist nur ein kleiner Bruchteil davon (2015 hatten lediglich 4-6 Mio User öffentliche Postings erstellt). Es lassen sich also deutlich weniger aktive Nutzer erreichen als auf Facebook, Instagram oder Twitter.

Dennoch ist Google+ ein wichtiges soziales Netzwerk – wie jeder Social Media-Kanal ist Google+ aus der Sicht der Suchmaschinenoptimierung interessant.

Sofern Ihr Google+-Profil mit Google My Business verknüpft ist, haben Sie mit Ihrem Unternehmen große Vorteile im Bereich der lokalen Suchmaschinenoptimierung, da Ihr Google+-Profil direkt aus Ihrem Google My Business-Profil erreichbar ist.

Und: Die Suchmaschinenoptimierung wird vorrangig für die Google-Suche betrieben. Wenn Ihr Interessent nun einen Suchbegriff auf Google sucht, welcher in Ihrem Google+-Profil erscheint, ist das für Google ein sogenanntes Trust-Element – Google kann sich also sicher sein, dass die vorgeschlagenen Inhalte relevant und vertrauenswürdig sind.

Fazit

Grundsätzlich sollte Google+ im Marketing-Mix von Unternehmen seinen Platz erhalten – auch wenn es nicht mit der höchsten Priorität angegangen werden muss. Die Funktionen und Vorteile, gerade im Bereich der Suchmaschinenoptimierung sind zu vielfältig, um auf Google+ zu verzichten.

Dennoch fehlt Google+ die große Masse an aktiven Usern, um dieses soziale Netzwerk zu einem „Must-have“ zu machen.

Sollten Sie weitere Fragen zum Thema Google+ haben oder Sie Unterstützung bei der Erstellung Ihrer eigenen Google+-Seite benötigen, nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf. Ich freue mich auf Sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.